Mein erster Tag auf Norderney


Erster Tag auf Norderney – Tagesbesuch

He! Ik bün´t, Dieke!

Die Anreise verlief  supergut, wir, meine Eltern und ich, waren etwa eine halbe Stunde vor dem Termin schon am Kurplatz und wurden dort wohl schon direkt entdeckt, wie ich später erfuhr. Zunächst haben wir noch kurz etwas der klassischen Musik gelauscht und uns noch schnell ´nen KitKat White gegönnt, dann ging es für mich kurz darauf ins Rathaus. Ich war ein wenig aufgeregt und meine Knie schlotterten schon fast auf dem Weg zum Büro. Auf der erbitterten Suche nach eben diesem Büro, traf ich das erste Mal Sarah Rönner, die ich bisher nur vom Telefon kannte. Sie erkannte mich an meinem gelben T-Shirt, welches ich schon im Bewerbungsvideo verwendet hatte und begrüßte mich herzlich. Im Büro angekommen lernte ich meine anderen zukünftigen Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen kennen. Ich war begeistert von der lockeren Arbeitsatmosphäre und freute mich darauf die netten Kolleginnen und Kollegen näher kennenzulernen. Im weiteren Gespräch wurden mir meine zukünftigen Tätigkeiten erklärt und auch einige Gründe weshalb ich genommen worden war, wurden mir anvertraut. ''Ich würde alles ein wenig bekloppt machen", hieß es. In diesem Moment wusste ich, dass ich richtig bin, denn: bekloppt? Kann ich! Im Verlauf des Meetings wurde mir dann noch meine Wohnung als 360° Panorama Bild gezeigt und ich war wirklich begeistert - klein aber fein!

 P.S.: Ich freue mich auf eine grandiose Zeit auf Norderney!

Hol´di munter!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0