Strandhotel Georgshöhe

He! Ik bün´t, Dieke! Vom 25.02.2019 bis zum 28.02.2019 war ich im Strandhotel Georgshöhe eingeladen. Von Saunen bis zum Essen musste und durfte ich natürlich Alles ausprobieren. Was ich so erlebt habe, erfährst du hier!

Als ich von der Einladung erfahren habe, habe ich mich direkt total gefreut. Die Spannung stieg immer weiter. Besonders nach einem ersten Gespräch in der Georgshöhe, inklusive kleiner Führung, war Vorfreude pur angesagt! Als ich dann gegen 15 Uhr am Montag, den 25.02. einchecken konnte, war ich vom netten Empfang und danach besonders von meinem Zimmer total begeistert. Ich durfte für die Zeit in einer richtigen Suite wohnen, mit mehreren Zimmern, riesigem Bad und mit Meerblick durch drei Doppelfenster – einfach klasse! Dass ich jemals in solchen Hotels logieren würde, hätte ich wohl zuvor nicht einmal zu träumen gewagt.

Nach der Ankunft ging es dann erst einmal aufs Zimmer und danach wurde einmal im Schwimmbecken geplanscht. Am Abend gab es dann das erste Essen – italienisches Buffet – ein Traum. Das Buffet war unglaublich vielseitig. Egal ob Fisch oder Fleisch, alles was das Herz begehrt! Mein persönliches Highlight waren die marinierten Hähnchenschenkel.

Am nächsten Tag fand dann ein personal training mit Mona statt. Sind ein paar wirklich coole Bilder dabei entstanden – und Spaß gemacht hat es auch noch! Danke an Carolin für die Fotos. Vor dem Training war ich aber schon früh aufgestanden, um von der Dachterasse aus den Sonnenaufgang zu bestaunen und zu fotografieren. Danach ging es dann direkt zum Frühstücksbuffet. Dieses war auch total vielseitig und besonders Bratkartoffeln und Rührei gefielen mir sehr gut.

Am Abend gab es dann das Süsländer Filet mit Kartoffelpürree und leckerer Soße. Als Vorspeise wurde ein sehr besonderer Glasnudelsalat serviert. Als Nachtisch gab es Bayrische Creme – das absolute Highlight. Nach dem Essen habe ich noch die Saunalandschaft getestet. Ist schon echt entspannend, aber die Hitze ist nichts für mich haha.

Am nächsten Tag gab es wieder zunächst das Bestaunen des Sonnenaufgangs, dann das Frühstück. Danach habe ich mit Mona Nordic Walking ausprobiert. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass es so viel Spaß macht, aber zeitgleich auch wirklich anstrengend ist. Direkt nach dem Nordic Walking durfte ich ein paar Fotos im Saunabereich machen, der erst ab 13 Uhr öffnet. Somit war ich alleine und musste auch keine Angst haben, dass meine Kamera oder die Objektive unter der Hitze oder der Luftfeuchtigkeit leiden, denn die Saunen waren dementsprechend noch aus.
Den restlichen Tag war ich ein wenig spazieren und habe mir ein Eis in der Stadt geholt.

Wieder im Hotel angekommen, war ich noch ein wenig schwimmen, ehe es in die Küche ging. Denn heute hatte ich das große Privileg mal ein wenig hinter die Kulissen der Küche schauen zu dürfen. Hier sind wirklich sehr schöne Fotos entstanden.

Danach war Carolin zum Essen zu Besuch. Es gab Rindfleisch mit einer grünen Kräutersoße. Das Essen sah nicht nur interessant aus, sondern war auch geschmacklich wirklich der Hammer. Anschließend haben Carolin und ich dann noch unsere Leidenschaft für „Das Große Promi – Backen“ entdeckt. Währen sie Gill anfeuerte war Ingolf mein Favorit.

Am nächsten Morgen wurde dann beim Frühstück noch einmal kräftig zugeschlagen und dann war es nach einem weiteren Tauchgang im Schwimmbad auch schon Zeit zu gehen.

Das Strandhotel Georgshöhe ist auf jeden Fall immer einen Besuch wert. Die vielen Möglichkeiten von Sportkursen, über Saunen, über das Fitnessstudio bis hin zum Schwimmbad, lassen den Aufenthalt garantiert nie langweilig werden. Von Entspannung in der Sauna bis zum Auspowern im Fitnessstudio ist wirklich für Jeden etwas dabei! Ich hoffe ich konnte euch einen guten Einblick geben - jetzt seid ihr dran - schaut es euch einfach selbst an und probiert es aus!

Vielen Dank für den tollen Aufenthalt und die schöne Zeit bei euch im Strandhotel Georgshöhe!

Hol´ di munter!