Handlettering

Am 17.04.2019 habe ich an einem Handlettering Kurs bei Sabine Ehrenberg teilgenommen. Wie ich mich angestellt habe und auch meine Ergebnis am Ende, siehst du hier!

Es begann also am 17.04. um 19:30 Uhr in der Bibliothek des Conversationshauses mit dem Handlettering Kurs. Neben mir war noch eine Familie anwesend. Eine kleine Runde ist für so etwas genau richtig, um das Handlettering intensiv zu lernen. Am Anfang lernten wir zunächst mit den besonderen Stiften, die für das Handlettering und für die Kaligrafie notwendig sind, kennenzulernen. Dies erfolgte durch einfaches Striche ziehen. Da die Stifte eine dünne und eine dicke Seite der Mine haben, sieht oft ein von oben nach unten gezogener Strich, schon ganz anders aus als ein von unten nach oben gezogener. Diese Eigenschaft macht man sich dann bei den Buchstaben zu Nutze. Einzelne Buchstaben waren somit das Nächste, womit wir uns befassten. Direkt danach setzten wir diese Buchstaben dann auch schon zusammen und formten unsere Namen daraus. Das letzte große Projekt war dann das formen eines Spruchs, den wir dann auf Postkartenformat schreiben sollten, um es als Endprodukt des Workshops und als Andenken mit nach Hause zu nehmen! Den Spruch, den ich mir aussuchte war „Do more of what makes you happy!“ also zu deutsch „Mache mehr von Dem, was dich glücklich macht!“. Ich finde diesen Spruch einfach total schön, weil dieser einfach widerspiegelt, worauf es im Leben wirklich ankommt. Es kommt nicht nur auf das große Geld, das größte Haus oder das dickste Auto an, sondern auf Momente und kleine Dinge, die einen glücklich machen. Ohne diese Glücksmomente, ist Alles andere wertlos! Um diesen Spruch nun auf die Karte zu bringen, sollte diese allerdings noch ein wenig präpariert werden. Die Karte wurde von uns angefeuchtet und dann in unseren Wunschfarben mit Filzstiften bemalt. Als nächsten wurde dann eine Plastikfolie darübergelegt und fleißig unter Druck hin und her bewegt. Das Ergebnis war wirklich hübsch anzusehen. Noch schnell unter den Föhn und dann konnten wir unseren Spruch auf das Papier zaubern. Und ich bin tatsächlich mit meinem Ergebnis sehr zufrieden!

Hol´ di munter!